An vorderster Front der Audioindustrie seit 1949

Ursprünglich war RCF, was damals für „Radio Cine Furniture“ (Radio & Kino-Ausstattung) stand darauf konzentriert Mikrofone, Durchsagesysteme und Lautsprecherkomponenten zu fertigen.
 
Währen der 50er und 60er Jahre hat sich RCF schnell als OEM-Hersteller für Lautsprecherchassis etabliert, entwickelte in dieser Zeit auch als erster einen kommerziellen 300 Watt-Verstärker und gründete sein Forschungs- und Entwicklungszentrum für Lautsprecher, mit einem der ersten schalltoten Räume seiner Art in Europa.
 
RCF Lautsprecherkomponenten sind legendär geworden und unsere Bass- und Mitteltöner und Hochtontreiber wurden eingesetzt von einigen weltweit prominenten Herstellern von Beschallungssystemen.
 
In der Zwischenzeit wurde das Programm an 100-Volt Verstärkern, Steuerungen und Lautsprechern stetig ausgebaut. Ob als einzelnes Teil oder als komplettes System finden so RCF Produkte Ihre Anwendung in der kommerziellen Beschallung inklusive Alarmierung und Evakuierung in Flughäfen, Hotels, Schulen, Bahnhöfen, Fabriken und öffentlichen Gebäuden weltweit.
 
In den 80er Jahren verfügte RCF über so umfangreicches Know-How in der Entwicklung und Herstellung von Lautsprecherkomponenten, dass man sich entschloss auch fertige Lautsprechersysteme für professionelle Anwendungen unter dem Markennamen RCF anzubieten.
 
Ein Meilenstein hierbei war 1996 die Präsentation der ART-Serie, die zukunftsweisend als eine der ersten Lautsprecherserien am Markt über Kunststoffgehäuse aus Polypropylen verfügte. Die ART-Serie war so erfolgreich, das RCF innerhalb kürzester zeit auch als Anbieter von Lautsprechersystemen weltweit renommiert war.
 
Nach der Zugehörigkeit zu einem amerikanischem Konzern begann 2004 für RCF eine neue Ära mit einer Vielzahl von neuen, innovativen Produkten jedes Jahr. Meilensteine hierbei waren die neue ART300-Serie 2004 oder die TT+ Serie im Jahr 2006, die es ebenfalls schaffte sich weltweit im neuen Markt der professionellen Touring- und Theatersysteme zu etablieren.
 
Im Juli 2007 wurde die RCF GROUP, als Verbund der Firmen RCF S.p.A und A.E.B. Industriale (dB Technologies), an der Mailänder Börse gelistet.
 
2008 wurde mit der ART 7 Serie auch erstmals einer breiten Masse an Anwendern modernste digitale Endstufen Technologie zugänglich gemacht und 2009 sogar mit dem „red-dot“ Design-Award ausgezeichnet.
 

Im April 2009 wurde als bisher letzter Meilenstein der italienische Hersteller für Lichtsysteme SGM Lighting Technology in die RCF GROUP integriert.