News & References

Event

RCF HDL50-A für Alan Parsons Live Projekt

Im war Alan Parsons mit Neun-köpfiger Besetzung für 13 Termine in Deutschland auf Tour. Auf dieser Tour zeichnete niemand Geringerer als der Emmy-Nominierte Ross Palone für den Sound verantwortlich.
Ross Pallone hat über 35 Jahre Erfahrung als professioneller Sound Engineer, sowohl in Live Produktionen als auch im Studio. Die Liste der Künstler mit denen er gearbeitet hat, ist mehr als beeindruckend: Prince, Alice Cooper, Barbra Streisand, Christopher Cross, Earth, Wind & Fire, Elton John, Manhattan Transfer, Michael Jackson, um nur Einige zu nennen. Aktuell arbeitet er als FOH-Techniker für Alan Parsons, Christopher Cross, David Benoit, Jeff Bridges und Mindi Abair.
Auch Alan Parsons selbst ist bereits eine Legende, nicht zuletzt auch die Erfahrung durch die Zusammenarbeit mit Pink Floyd oder den Beatles machen ihn selber zu einer echten Ikone für Sound-Enthusiasten.
Auf der Alan Parsons Tour kamen 24 RCF HDL50-A Line-Array Module mit 16 SUB 9007-AS Doppel-21" Subs als Main-PA zum Einsatz, sowie TT052-A als Near-Fills und die TTL6-A LineSource als Out-Fills.
"Die Fans erwarten einen hochqualitativen Sound", so Ross Palone, "und mir wurde das RCF HDL50 System für die Alan Parsons Tour angeboten. Da ich das System nicht kannte, stand ich dem erst einmal skeptisch gegenüber. Die Verleih-Company versicherte mir aber, dass dies ein gutes PA-System ist - und in der Tat, war ich überaus zufrieden mit dem RCF System. Es war kraftvoll, niemals aufdringlich und lieferte ausgezeichnete Abdeckung!
Die 21" Bässe sind die wahrscheinlich Besten, die ich jemals benutzt habe! Aufgestellt in Cardioid Konfiguration, lieferten sie Abend für Abend die gleiche beeindruckende Lautstärke von der ersten bis zur letzten Reihe. Und ich konnte mich dabei in die erste Reihe setzen ohne vom Sound erschlagen zu werden.
Das Gleiche gilt für die RCF TT052-A Front-Fills. Es ist mir wichtig ist, dass die Zuschauer in den ersten Reihen auch immer einen guten, ausgewogenen Klang haben und den Sound durch die Front-Fills genießen können. In einigen Venues kamen RCF TTL6-A als Outfill- oder Ergänzungslautsprecher zum Einsatz, für die Bereiche, die außerhalb der Abdeckung der Main-PA lagen. Auch sie haben einen ausgezeichneten Job gemacht."
Das gesamte System wurde mit der frei verfügbaren RDNet Netzwerk Software gesteuert. "Die Fernsteuerbarkeit jedes einzelnen Lautsprechers war ein wirklich großer Vorteil. Ich konnte durch jedes Venue gehen und jeden einzelnen Lautsprecher individuell in der Lautstärke anpassen oder filtern."
Ross abschließend:"Ich freue mich darauf weltweit mit RCF arbeiten zu können. Diese Firma fertigt alle Komponenten selber und legt gleichzeitig großen Wert auf eine gründliche Qualitätskontrolle. Davon konnte ich mich persönlich bei RCF in Reggio Emilia überzeugen. Wenn Du ein Sound-Engineer bist und die Möglichkeit bekommst auf einem RCF System zu arbeiten - Du wirst nicht enttäuscht werden."
Alan Parsons is, in fact, a living legend of audio production. His experience producing Pink Floyd and working with The Beatles marks him down as a real icon for sound professionals and enthusiasts. To achieve maximum quality and perfect coverage in all the different venues, 24 modules of RCF HDL 50-A were used as the main system, 12 per side, plus 18 RCF SUB 9007-AS for the low-frequency coverage, six TT052A as front-fills and four TTL 6-A for the out-fill coverage.

"I was very pleased with the RCF PA. It was very smooth with excellent coverage"

“I was invited to use the RCF HDL-50 system for the Alan Parsons Live Project tour in Germany back in May 2017. I had never heard of or used any RCF PA systems before, so I was sceptical — but the sound company assured me that it is a good PA system.” Ross continued. “As it turned out, I was very pleased with the RCF PA. It was very smooth with excellent coverage. The main PA was powerful and never harsh.
The 21” SUB 9007-AS is the best I have ever used. They were set up every day in the cardioid pattern that made the subs deliver the same volume from the front of the venue to the back. I could sit right in front of the subs and not be blown away.
This also worked well with the low profile RCF TT052A front fills that were provided. I am always very concerned that the people in the front rows have good sound. I do not want them to be pounded to death with subs, and I want them to be able to hear the band clearly through the front fills. On some of the shows, we used the RCF TTL 6-A boxes that were provided to cover the sides of the venue that could not be reached with the main PA or front fills. These boxes worked great for that purpose.”<br />
The entire system was connected on a network to control each loudspeaker through the powerful RCF management software: RDNet, freely downloadable on the RCF website.

"One of the great things about the RCF system is that every box is easily remote-controlled"

 “One of the great things about the RCF system is that every box is easily remote-controlled. The systems tech and I could walk around the room, and we could not only change the volume on each and every box but we could also EQ every box, individually.”
Ross Pallone has been working as a professional sound engineer, live and studio, for over 35 years, with an incredible amount of credits: Prince, Alice Cooper, Barbra Streisand, Christopher Cross, Earth, Wind & Fire, Elton John, Manhattan Transfer, Michael Jackson and many more. Currently, he is working as FOH for Alan Parsons, Christopher Cross, David Benoit, Jeff Bridges and Mindi Abair.
He continues “I am looking forward to RCF becoming a PA system that is readily available everywhere in the world. This company makes all their own components and has rigorous quality control. I had the opportunity to visit the RCF factory in Italy, and I was very impressed with the way they build their PA systems. If you are an engineer and you are offered the RCF PA for a gig, go for it. You will not be disappointed.”
.