News & References

Installation

Die VSA-Säulen von RCF in der neuen Heilig-Geist-Kirche

Die Heilig-Geist-Pfarrei in Porto Torres (Sassari) umfasst eine Kirche, Säle für verschiedene Aktivitäten und einen Sportplatz mit einer Gesamtfläche von über 8000 Quadratmetern. Der Komplex entstand 2016 als wichtiger Bezugspunkt für die lokale Gemeinschaft und der Bau kostete geschätzt rund 2 Millionen Euro. Die Architektur der Kirche war bei der Auswahl der Produkte von RCF, die das Beschallungssystem bilden, von entscheidender Bedeutung: Der Innenraum bildet eine Art große Freifläche mit einer Breite von 36 Metern und einer Tiefe von 16,5 Metern (mit Ausnahme des Chorraums und der Kapelle). Zwischen den beiden Wänden gibt es keine Montagepunkte und die Außenwände stellen die einzige Möglichkeit zur Verankerung dar. Zwei Säulen mit RCF VSA2050 wurden an den Seitenwänden installiert, sowie ein zusätzlicher VSA1250 in der Nähe des Altars, um den Klang für die vorderen Reihen zu verstärken. Diese relativ kleine Anzahl von Produkten ermöglicht dennoch dank der großen Tragweite der VSA-Säulen und der horizontalen Öffnung von 130° eine vollständige Abdeckung des 36 Meter breiten Raums.
VSA von RCF ist eine Produktlinie vertikaler Lautsprecherarrays mit einem leistungsstarken DSP für die Verarbeitung des Audiosignals und die Kontrolle der vertikalen Abstrahlung, die sich hervorragend für die feste Installation in Innenbereichen eignet. Ein einfacher Steuerungsmechanismus ermöglicht es, das Audiosignal in den Hörbereich zu richten und sicherzustellen, dass keine Schallenergie zur Decke oder auf leere Bereiche gerichtet wird. So werden Echos und andere Effekte vermieden, die die Verständlichkeit beeinträchtigen würden. Dank der kompakten Abmessungen und der flachen Form sind die Lautsprecher diskret und wenig störend. Die in der Heilig-Geist-Kirche installierten VSA sind in einer Standardfarbe gehalten, RCF kann aber auch Lautsprecher in personalisierten RAL-Farben liefern, um den ästhetischen Eindruck zu verbessern und eine harmonische Integration in die Gestaltung von Innenräumen zu ermöglichen.
Eine zweite Säule VSA1250 ist der Monitorbeschallung des Chorraums gewidmet, der sich neben dem Altar befindet. In der Sakristei wurde ein kompakter Zwei-Wege-Lautsprecher vom Typ DM 41 als Monitor positioniert, während die kleine, 7 x 6 Meter messende, abgeschlossene Kapelle neben dem Altar mit einer Zwei-Wege-Lautsprechersäule vom Typ CS 3082 Slim-Line und einem Mischverstärker vom Typ AM 1064 mit 60 W Leistung und drei Audioeingängen verstärkt wurde.
Der Bereich vor der Kirche gleicht einem großen Hof ohne Säulengang und die für diesen Bereich gewählten Lautsprecher sind koaxiale Zwei-Wege-Lautsprecher vom Typ P2110-T mit einem Gitter aus perforiertem Aluminium und einer Innenverkleidung aus wasserdichtem Gewebe, die an den Außenwänden der Kirche montiert wurden. Die Lautsprecher entsprechen der Schutzart IP 55 gegen das Eindringen von festen oder flüssigen externen Stoffen. „Wir haben uns für die Lautsprecher der P-Serie entschieden, weil sie mit Hörnern ausgestattet sind und daher auf so einem großen Gelände wie dem Außenhof effizienter und zielgerichteter arbeiten. Außerdem sind sie wetterfest“, erklären die Ingenieure von RCF, die an dem Projekt beteiligt waren.
Die sardische Firma Costec Srl aus Sassari war für die Installation der Beschallungsanlage in der Heilig-Geist-Kirche verantwortlich. Der Inhaber Tonino Loi, der bereits mit RCF bei der Umsetzung von anderen Prestigeprojekten auf der Insel zusammengearbeitet hat, wie zum Beispiel dem Brandschutzsystem des Brotzu-Krankenhauses in Cagliari im Jahr 2007, berichtet darüber, wie schnell die Installation und die Einstellungsphase in Porto Torres vor sich ging und wie sehr der Auftraggeber mit den erreichten Resultaten zufrieden war. Die Kirche wurde im Juni 2016 eingeweiht, wodurch ein Wunsch in Erfüllung ging, den die Pfarrgemeinde seit mehreren Jahrzehnten hegte. An der Einweihungszeremonie des Gebäudes nahmen mehr als 1500 Gläubige teil.
.