News & References

Event

Nitelites Zieht mit Schwerer RCF Bewaffnung in die Schlacht

Wenn die acht besten Teams der Esports Championship Series 1 Liga sich für das Finale in der SSE Arena in Wembles vor begeisterten Massen von Gamern aufstellen stellt das die Produktionsfirma Nitelites vor eine unübliche und grosse Herausforderung.
Glücklicherweise hatten sie kürzlich ihren Lagerbestand mit RCF’s Line-Array-Flaggschiff TTL55-A erweitert. Und nachdem das System seine geballte Kraft auf einigen der Bühnen des We Are FSTVL Events zur Schau gestellt hatte war es an der Zeit es dem berühmten dreitägigen Londoner Event zu präsentieren; zur Verfügung gestellt von derselben Produktionsfirma Sibar’s Simon Barrington.
Angy Magee, Direktor von Nitelite sagte, dass alle Bedenken gegen das kraftvolle Dreiwege-System sofort beseitigt waren als das System die ersten Audiosignale des Counter Strike Spiels vom Hauptcomputer bekam. “Das RCF System war so druckvoll dass wir fast keine Kompression brauchten, wir wurden förmlich durch den Klang der Schüsse im Spiel an die Wand gedrückt”, betonte er. “Die Transienten die das System für Dinge wie wildes Geschützfeuer lieferte war unglaublich.”
Die andere Herausforderung ware die unübliche Aufteilung der SSE Arena um eine gewaltige Backstage Area mit 40-50PCs, einer Warm-Up Area und eine Vielzahl an Komentatoren mit Headse-Mikrofonen zu beherbergen. “Das Ganze wurde mit dem Showcharakter des American Football hochgezogen und live im Web gestreamt”, so Magee.
Das machte es unmöglich Sidehangs aufzuhängen, somit musste die Haupt-PA alles abdecken, 50m weit ins Publikum hineinreichen und gleichzeitig die Zuschauer an den Seiten mitbeschallen – was alle drei Tage wunderbar gelang.
Mit Mike Platt am FOH-Ton designte Nitelites das System mit 16 TTL55-A Elementen pro Seite und 6 TTL36 Bässen, welche hinter dem Hauptsystem für die LF Erweiterung mit aufgehängt wurden. “Das funktionierte wirklich gut um das Geschützfeuer realistisch rüberzubringen und auch den Frequenzgang bis unter 30Hz für die ganzen Explosionen zu erweitern.” Nitelite verwendete auch einige Teile ihres RCF TTL33-A Line Arrays um weitere Infills zu realisieren.
Ebenso zufriedenstellend war die Tatsache dass die Kommentatoren direkt vom Backstage aus, wo sie ihre kleinen Studios hatten, mit den Präsentatoren auf der Bühne kommunizieren konnten, welche mit dem Rücken zur PA standen. Wie Mike Platt erwähnte: “Wie das Publikum immer lauter wurde musste ich noch ungefähr 12dB für die Kommentatoren dazu geben – und dabei trat kein Feedback auf.
Im Grossen und Ganzen lief das System ziemlich neutral eingestellt – mit ein paar gesperrten Shelving Filtern. “Ich habe den System EQ ein wenig an die Mikrofone der Präsentatoren angepasst”, sagte er. “Es war beeindruckend welchen Grad an Kontrolle ich über das System hatte.”
Das Nitelites Rig konnte auch die Spieler in ihren schallgedämmten Kabinen zufriedenstellen, dadurch dass die Subs alle als Reverse Cardioid Broadside Array aufgestellt waren. Dies beinhaltete 12 der 21” TTS56-A Subwoofer, in zwei Stacks auf jeder Seite der Bühne mit je Stack 2 rückwärts gerichteten Elementen um den extremen Bass nicht in Richtung der schalldichten Kabinen zu schicken.
Schlussendlich, sagt Andy Magee, war es ein weiterer grosser Vorteil das RDNET, RCFS proprietäre onboard Monitor- und Kontroll-Plattform nutzen zu können. “Es war fantastisch so viele Presets für Reichweite usw. zu haben und wir konnten Onboard EQ, Delay und Cardioid Settings nutzen.”
Und so bekam nicht nur die riesige, raumfüllende LED-Wand Applaus. Abgesehen von dem beispielhaften Soundsystem kümmerte sich Nitelites auch um den Aufbau des Systems und lieferte auch über 200 Lighting Fixtures für das Event.
Zusammengefasst, schloss er, “Dieses Event gab dem System die richtige Plattform – der Impakt der TTL55-A und der geflogenen TTL36-A Bässe war unglaublich. Das System bewies dass es ideal für diesen Job war und da es in das Produktionsbudget passte beweist es direkt, dass es eine lohnenswerte Investition war.
Die Firma war so ausgebucht dass an keinem einzigen Tag des letzten Monats nicht weniger als 288 ihrer RCF Lausprecher kontinuierlich auf verschiedenen Events im Einsatz waren.
.