News & References

Installation

CF stattet die Hz. Sultan Moschee in Astana aus

Die Hz. Sultan Moschee ist eines der bedeutendstem Gebäude in Astana, der Hauptstadt Kasachstans. Sie besitzt eine unglaubliche Fläche von über 60.000 m², welche es 10000 Menschen ermöglicht zur selben Zeit dort zu beten. Die Haupthalle besitzt eine Haupt- und 8 kleinere Kuppeln. Die Hauptkuppel besitzt einen Durchmesser von 28 Metern und eine Höhe von 43 Metern. Die Böden sind mit speziell gewebten Teppichen bedeckt, was für eine optimale Dämmung der oberen Frequenzbereiche sorgt. Die meisten Oberflächen, ausgenommen der Böden, sind mit Murmeln und Fliesen aus Iznik (Türkei) verziert. Die einmalige Schönheit der Moschee fordert jedoch einen hohen Preis, indem sie mit ihren hallenden Räumen das elektroakustische Design zu einer wahren Herausforderung macht.
Das komplette Gebäude wurde in EASE4.3 nachgestellt und der aufwändige akustische Designprozess begann, mit dem Ziel, die Verständlichkeit und den Schalldruck so hoch wie möglich zu halten, da selbst die Atmung von 10.000 Menschen einen deutlichen Geräuschpegel verursacht. Da der Konstruktionsplan zeitlich straff angesetzt war, war die Zeit die für das Design aufgebracht wurde ein wichtiges Thema. Nach Tagen stetiger Berechnung und Simulation stellten die Ingenieure des türkischen Systemintegrator Unternehmens Asimetrik das endgültige Design vor, welches Lautsprecher der RCF TT+ Touring and Theatre Serie vorsah. Dieses löste das Problem der starken Reflexionen innerhalb der Moschee und zudem lieferte es in kompakten Gehäusen die benötigte Leistung für die über 120.000 m3 grossen Hallen. Die TTL11A-H und TTL11A-B line arrays wurden an beiden Seiten des Altars (mihrab) platziert, um zusammen mit 6 TT051A delay lines in der Haupthalle der Moschee und weiteren TTL11A-H und TTL11A-B für das erweiterte Areal mit zwei weiteren TT051A delay lines eine flächendeckende Beschallung und eine sehr geringe Resonanz für den gesamten Bereich zu gewährleisten.
Die Bedeutung eines diskreten Erscheinungsbildes von Lautsprecheranlagen an solch eindrucksvollen Orten kann nicht stark genug betont werden. Daher wurden alle Lautsprecher individuell angepasst, um den Farben der Fliesen und Ornamente zu entsprechen. Im Anschluss an den Aufbau und die Fertigstellung des Projektes zeigten Messungen vor Ort, dass das ausgewählte Design exakt projektiert war mit beachtenswerter Übereinstimmung zu dem Computermodell.
.