News & References

Event

Das Fukushima Projekt

Das Fukushima Projekt
Die japanische Stadt Fukushima wurde durch die Erdbeben- und Tsunamikatastrophe und vor allem durch den Unfall im dortigen Atomkraftwerk weltweit bekannt.
Um die Moral der Bevölkerung in der Region zu stärken wurde das Musik- und Kunstfestival mit dem Namen „Fukushima Projekt“ ins Leben gerufen, das als Langzeitprojekt angelegt ist. Zu diesem Anlass kamen Musiker und Lyriker zusammen, die in Fukushima geboren und aufgewachsen sind.
Die künstlerische Gestaltung des Festivals lag dabei in den Händen von japanischen Größen wie Otomo Yoshihide, Michiro Endo und dem preisgekrönten Komponisten Ryuichi Sakamoto.
Ein Highlight des Events was der Auftritt eines 300-köpfigen Free-Jazz-Orchesters, das aus Profimusikern und Amateuren bestand, die allesamt mit Begeisterung aufspielten und so ihre Unterstützung für die Menschen von Fukushima zum Ausdruck brachten.
Für die gesamte Beschallung der Haupt- und der Nebenbühne sorgte RCF mit Hilfe des Vertriebs vor Ort, der Firma Ballad Co. Ltd. Alle waren beeindruckt von der Klarheit und Lebendigkeit der TTL55-A, die dafür sorgten, dass die nuancierten künstlerischen Beiträge von den 3000 Zuhörern zum Hochgenuss wurden.
Das Equipment für die Hauptbühne bestand aus folgenden Komponenten:
8 Stück TTL55-A
4 Stück TTL36-AS
2 Stück TT22-A
2 Stück ART905-AS
2 Stück ART410-A
4 Stück NX10-SMA
4 Stück NX12-SMA
Für die zweite Bühne wurden folgende Produkte eingesetzt:
8 Stück NXL23-A
8 Stück NXS21-A
2 Stück ART525-A
2 Stück ART310-A
Mehr zum Fukushima-Projekt lesen Sie hier.
.