News & References

Installation

St. Joseph & St. Severin Kirchen installiert VSA2050

RCF VSA 2050 Installation in der Pfarrkirche St. Joseph, Siegburg
Im November 2010 wurde in der Pfarrkirche St. Joseph in Siegburg die alte, über 30 Jahre alte Beschallungsanlage komplett erneuert. Nach einem mehrwöchigen parallelen Vergleichstest, auch während der Gottesdienste, entschied sich die Kirchengemeinde bei gleichwertigem Klang beider Testsysteme für die preiswertere RCF Lösung.
Als Kernelemente des neuen Beschallungssystems kamen dabei erstmals in Deutschland für die Sprachwiedergabe zwei rechts und links des Altarraumes installierte DSP gesteuerte Zeilenlautsprecher des Typs RCF VSA 2050 zum Einsatz, welche inzwischen auch in der Kölner Kirche St. Severin hervorragend ihren Dienst verrichten.
Durch den großen zusammenhängenden Kirchenraum, in dem man wie in St. Joseph eine Fläche von ca. 20 x 25 Meter frei beschallen kann, lassen sich DSP gesteuerte Aktivlautsprechersysteme optimal einsetzen und erreichen mit ihrer gezielten Ausrichtung eine sehr hohe Sprachverständlichkeit, insbesondere auch auf den hinteren Plätzen. Während der Installation kam neben der optionalen erhältlichen Infrarot-Fernbedienung VSA-RC auch die neue PC-Steuerungssoftware zum Einsatz, mit welcher sich eine sehr exakte vertikale Schallabstrahlung (Beam-Steering) einstellen lässt, so dass störende Reflektionen der Kirchenrückwand nur noch in sehr geringen Maße auftreten. Darüber hinaus lassen sich bis zu sieben voll parametrische Filter zur optimalen Anpassung an die Raumakustik setzen.
Durch die ziegelrote Lackierung der Alugehäuse fallen die schlanken und leicht nach innen geschwenkten Lautsprecherzeilen optisch kaum vor dem Backsteinhintergrund auf - ein klarer Vorteil der mit 12,5cm Breite und 10cm Tiefe sehr kompakten und dezenten Lautsprecherarrays. Um den Montageaufwand zu minimieren wurde die vorhandene Verkabelung des Vorgängersystems weiter genutzt, das 100V Ausgangssignal des neuen digitalen Mischverstärkers wird über zwei unauffällig hinter den Lautsprecherzeilen montierten Übertragen in ein niederohmiges Signal herunter transformiert.
Wie Josef Schlechtriemen, zuständiger Ansprechpartner des Kirchenvorstandes in Siegburg, sagt, haben ihm alle Gemeindemitglieder bestätigt, dass sich der Klang wesentlich verbessert habe und alle mit dem neuen Beschallungssystem höchst zufrieden sind.
.