News & References

Event

Soundline sorgt mit RCF für den guten Ton auf dem Cannstatter Wasen

Der Cannstatter Wasen ist mit über 3 Mio. Besuchern eines der größten und auch schönsten Volksfeste der Welt. 320 Aussteller und Gastronomen sorgen für ein vielfältiges und abwechslungsreiches Programm, rund um die großen Festzelte. Traditionsreichster Wasen-Wirt ist das Göckelesmaier Festzelt mit über 3800 Sitzplätzen und Logen. In dem 70m x 42m großen Festzelt wird für die Zuschauer neben den kulinarischen Köstlichkeiten auch immer ein sehr abwechslungsreiches Programm auf der im Zelt platzierten Bühne geboten. Dabei reicht die Bandbreite von reinen Show-Acts bis hin zu Auftritten bekannter Bands und Künstlern.
Die akustischen Anforderungen, die sich aus dem Program und den Lautstärke-Emissionsauflagen ergeben, wurden von der Firma Soundline aus Untermeitingen in einem speziell dafür entwickelten Konzept erarbeitet und umgesetzt. Die Herausforderung lag darin, dass es zum Einen Auflagen seitens des Betreibers einzuhalten galt und gleichzeitig unterschiedliche Zonen in der Beschallung innerhalb des Festzeltes gab, was sich erstmal unproblematisch anhört. Betrachtet man jedoch, dass sowohl die Hauptsitzfläche im Zelt mit an die Grundlautstärke angepasste Pegel versorgt werden sollten und gleichzeitig die Beschallung innerhalb der Logen (von den Oberkellnern), je nach Wunsch der Gäste, getrennt regelbar sein musste und das Ganze in einem vom Veranstalter geforderten Lärm-Emissionskonzept integriert sein musste, welches sicherstellt, dass außerhalb des Zeltes, ein gemittelter Wert von 80db(A) nicht überschritten wurde, zeigt sich schon, welcher Vorplanungsaufwand betrieben werden musste, um die Genehmigung des Festzeltbetriebes zu erhalten.
Robert Reichle, Inhaber der Firma Soundline, setzte bei der Umsetzung voll auf RCF. Die für die Systeme zur Verfügung stehenden Ease-Daten wurden in einer Simulation in Ease-Focus II verwendet, um eine dreidimensionale Pegelberechnungen für das Festzelt zu erstellen. Die daraus resultierenden Ergebnisse wurden als Basis für das Gesamtbeschallungskonzept für das Genehmigungsverfahren eingereicht. "Die Tatsache, dass wir für alle TT+ Lautsprecher (RCF Touring & Theatre Serie) Ease Daten zur Verfügung hatten, half mir sehr, bei der Erstellung des Beschallungskonzeptes. Wir sind seit Jahren sehr zufriedener RCF Kunde und für mich war von Anfang an klar, dass wir mit RCF-Produkten ein passendes Konzept würden erstellen können“, so Robert (Robby) Reichle.
Zum Einsatz kamen als Front-Beschallung 8x TTL33-A MKII, sowie zwei TT1-A als Front-Fill, für die Seiten jeweils sechs TTL31-A MKII, sowie sechs TTS-56A und sechs TTS 36-A als Cardioid Set-Up. Die Logen wurden mit TT08-A und TT052-A bestückt. "Es hat alles bestens funktioniert, besonders auf das „Stihl Timbersport Event“ mit brüllend lauten 70PS Kettensägen und gleichzeitiger Moderation und Musikeinspielung war ich gespannt, aber auch da waren alle äußerst zufrieden!", ergänzt Robert mit einem Lächeln.
.