Event
Federico ‪‎Poggipollini‬ in tour con il ‪mixer digitale‬ M 18. Vieni a sentirlo nei negozi della tua città! INGRESSO LIBERO.
- Bologna‬ presso All For Music il 18 maggio - Dogana (‪San Marino‬) presso Marino Baldacci Strumenti Musicali il 19 maggio - Castrezzato (‪Brescia‬) presso Cavalli Musica il 20 maggio - Milano‬ presso Lucky Music il 23 maggio - Leini (‪‎Torino‬) presso Verde Professional il 24 maggio
- Vignola (MO) presso Reinzoo il 10 giugno, h 18 - Chiaravalle (AN) presso MusicArte il 16 giugno, h 18 - Castellana Grotte (BA) presso Casa Musicale Luisi il 21 giugno, h 18 - Matera presso Realmusic il 22 giugno, h 18 - Squinzano (LE) presso Città della Musica il 23 giugno, h 21
Maggiori informazioni: marketing@rcf.it http://mixer.rcf.it
Installation
Nach der kürzlich durchgeführten erfolgreichen Installation im Nachtclub Epika Okinawa in Japan lieferte RCF ein neues Audiosystem für Club Queen, eine weitere prominente Discokette in der asiatischen Partyszene.
Das erste Glied in der Kette wurde im spektakulären Gebäude auf der Halbinsel Macau eröffnet. Danach fasste Club Queen auf dem chinesischen Festland Fuß – mit der Eröffnung eines grandiosen Clubs in Hangzhou, einer der wichtigsten Städte in Ostchina. Die jüngste Eröffnung von Club Queen erfolgte in Putian, einer Stadt mit nahezu drei Millionen Menschen in der südöstlichen Provinz von Fujian, mit einem reichen Angebot an Pop / elektronischer Musik, weltweit führenden Partys und internationalen DJs.
In diesem neuen Club entschied man sich für die RCF Lautsprecher TT+, um die mehreren Hundert Partygänger, die den Club an jedem Wochenende füllen, leistungsstark und präzise zu beschallen. Das Haupt-Soundverstärkersystem umfasst 10 TTP5-A-Einheiten mit leistungsstarkem Zwei-Wege Point-Source-Array – einem besonders flexiblen modularen System mit intelligentem Sperrsystem. Zusätzlich zu den TTP5-A-Point-Source-Arrays setzt Club Queen in Putian 20 Einheiten der aktiven leistungsstarken Zwei-Wege-Lautsprechern TT5-A als Nahfeldsystem ein. Das neue Audiosystem wurde am ersten Januar dieses Jahres eingeweiht und die Club-Geschäftsführung hat bereits ihre große Zufriedenheit mit ihrer Entscheidung geäußert.
Die High Definition RCF-Baureihen Touring und Theatre, die vor etwa zehn Jahren eingeführt wurden und seither kontinuierlich expandieren, haben sich bei unzähligen hochwertigen Anwendungen in großen Live-Konzertveranstaltungen, Arenen und festen Theaterinstallationen einen Namen gemacht. Zu den von RCF erfolgreich abgeschlossenen Projekten für Nachtclubs gehören QI Clubbing in Italien, der Jalouse Club in London, der Pacha Club in Sharm el Sheikh, der Seduction Club in Phuket, Thailand, und viele andere.
Installation
Die exklusive Bar-/Restaurantanlage Waikiki mit privatem Strand ist ein beliebter, 800 Quadratmeter großer Veranstaltungsort im tropischen Paradies Saint Martin in der Karibik. Der Waikiki Club ist in bevorzugter Lage in der Orient Bay gelegen und wurde 1993 eröffnet. Mit einem reichhaltigen Angebot an Gourmetspeisen und feinen Cocktails zieht er das ganze Jahr über täglich mehrere Hundert Kunden an, unter anderem regelmäßige VIP-Kunden aus Frankreich, die in der ehemaligen Kolonie Urlaub machen.
Ende 2014 wurde der Waikiki Beach durch den Hurrikan Gonzalo, der in der Karibik wütete, schwer beschädigt. An diesem Punkt entschied sich der Inhaber, mit dem Berater für audiovisuelle Systeme, Herrn Cherix, im Hinblick auf das Soundverstärkungssystem des renovierten Veranstaltungsorts zusammenzuarbeiten – einem bekannten Treffpunkt für Live-Jazz und kubanische Bands sowie Electro-House-DJs.
Herr Cherix, der seit über 10 Jahren in dieser Branche tätig ist, kannte RCF bereits von mehreren Installationen in Frankreich, bevor er sich entschied, nach Saint Martin zu ziehen. In Zusammenarbeit mit den Eigentümern des Waikiki konzipierte er das neue Soundsystem mit zweifachem Ziel: Optimierung der Soundleistung und Erzielen einer ausgezeichneten visuellen Integration.
Aus dem großen Produktangebot von RCF fiel die Wahl für das Hauptsystem auf die Baureihen TT+ und V-Max mit 8 wetterfesten, aktiven und leistungsstarken Zwei-Wege-Lautsprechern TT22 WP und 2 passiven 18-Zoll-Bassreflex-Subwoofern V218-S unter der DJ-Kabine. Der große Bar- und Restaurantbereich wird mit 10 Zwei-Wege-Lautsprechern MQ 80P für Innen- und Außenbereiche sowie einem einzelnen ultrakompakten Bandpass-Subwoofer S8015 LP zur Verbesserung des Tieftonbereichs beschallt. Das ganze System wird von 5 Verstärkern DPS 3000 und UP 2162 unterstützt und über zwei Digitalprozessoren DX 4008 mit vier Eingängen und acht Ausgängen mit speziellen Eingangsvoreinstellungen für Live-Bands und -Orchester gesteuert – alle Anlagen stammen von RCF.
„Ich schätze die Soundqualität der RCF-Produkte und die Zuverlässigkeit ihrer Schaltanlagen”, stellt Herr Cherix fest. „Von Anfang an war mir klar, dass der tolle italienische Sound von RCF für DJs und Clubbesucher perfekt ist.“
Das Projekt verlief aufgrund technischer und umweltbezogener Faktoren, wie die Nähe von mehreren Hotels, die Beschränkungen bezüglich der Lärmemissionen bedingten und zu einem vorrangigen Anliegen machten, nicht ganz ohne Schwierigkeiten. Der Waikiki Club verfügt über einen Außenbereich unter einer Stahlkonstruktion. Daher mussten die Lautsprecher in Mehrfach-Array angeordnet werden, um überall Klarheit und Druck zu haben. Konstante Feuchtigkeit, Wind und warme salzhaltige Luft spielten ebenfalls eine Rolle bei der Anlagenwahl: „Der TT22 WP ist ein vollständig wetterfester Lautsprecher. Bei den Subwoofern entschieden wir uns für die Baureihe V-Max, die über eine wetterbeständige Polyurea-Beschichtung verfügt, um die Lebensdauer der Produkte unter rauen Wetterbedingungen zu garantieren. Die Eigentümer von Waikiki sind sehr zufrieden und haben geäußert, dass es sich hierbei wahrscheinlich um eines der besten Soundsysteme auf der Insel handelt”, berichtet Herr Cherix.
Das neue Soundsystem bei Waikiki deckt das Restaurant, die Bar und den Club ab. Eine Erweiterung für den Privatstrand wird derzeit mit 4 passiven Zwei-Wege-Breitbandlautsprechern V35 installiert, um für Gäste, die gerne ihre Füße im Sand haben möchten, einen leistungsstarken und klaren Sound zu gewährleisten. Die Lautsprecher werden mit einem Spezialgehäuse zum Schutz und für ein ästhetisches Aussehen direkt an Palmen befestigt.
Event
Der amerikanische HipHop-Künstler Future wählte vor kurzem ein komplettes RCF-System für sein Konzert in Charlotte, North Carolina. Die Show fand in der renovierten Mehrzweckarena im Bojangles Coliseum Complex statt.
Auf seinen ausgedehnten Tourneen in den USA, Kanada und Europa erwies sich der 32 Jahre alte Rapper als echter Hitmaker mit der Veröffentlichung von vier Studioalben und mehreren Mixtapes und Singles seit 2010 und über 1,3 Millionen in den USA verkauften Kopien.
Das RCF-System für die Show in Charlotte umfasste die folgenden Anlagen: - 24 x TTL33-A aktive Drei-Wege-Line-Arrays für die L&R-Hauptsysteme - 12 x TTL33-A für die Out-Fills - 4 x TTL33-A für die Near-Fills - 15 x TTS56-A aktive leistungsstarke Subwoofer in Nierenarrays - 4 x TTS28-A aktive leistungsstarke Subwoofer für die Side-Fills der Bühne - 4 x TTL33-A für die Side-Fill-Tops der Bühne - 16 x NX12-SMA aktive koaxiale Bodenmonitore
Die Alpha Production Group, langjähriger RCF-Partner vor Ort, lieferte die Anlagen für die Veranstaltung und arbeitete mit RCF-Produktspezialisten zusammen, um die optimale Soundleistung für das über 8000 Personen umfassende Publikum in der Arena zu ermöglichen.
Das System wurde akkurat konzipiert, um trotz der akustischen Herausforderungen im Bojangles Coliseum mit seiner komplexen Sitzanordnung und einer über 30 Meter hohen Kuppeldachkonstruktion eine leistungsstarke und homogene Beschallung zu liefern.
Das Management des Künstlers äußerte seine Zufriedenheit mit der Anlagenwahl. Die Alpha Production Group arbeitet direkt mit dem Management zusammen, um die technischen Anforderungen mit RCF als bevorzugter Lösung für Einzelkonzerte von Future zu aktualisieren.
Hayes Twisdale, Inhaber von Alpha Production Group, stellt fest: „Wir arbeiten mit RCF bei allen wichtigen Konzerten, Festivals und Firmenveranstaltungen zusammen. RCF bietet einen einzigartigen Kundenservice in dieser Branche und wir sind unglaublich zufrieden mit unserer Investition in die RCF-Technologie; sie ermöglicht uns die Bereitstellung kostengünstiger Audiolösungen und -systeme für unsere Kunden ohne Einbußen bei der Qualität, Lebensdauer und Soundleistung.”
Installation
Situated in the western Hungarian city of Győr, the new state-of-the-art Aqua Sport Center is based around a full 50x25-metre Olympic sized swimming pool.
Built on an 10,000 sq. meter site, much of it in metal and glass, the viewing area comprises 800 fixed seats and 400 optional chairs, while ancillary features include a 16x10 meter educational pool, two saunas and plunge pool, jacuzzi, relax room, fitness rooms and changing rooms.
At the planning stage last September the need for a good sound system to function intelligibly in this reverberant space was recognized and according to Imre Makkay from Chromasound Kft, RCF’s long-term Hungarian distributors, one of their local system integrators, G-Sound had the opportunity to fulfil the specification with an RCF solution, having already successfully outfitted the Audi Arena Győr with the brand.
The owner of the company, József Gricz wrote the specifications — which were readily accepted by the pool management — and conducted an electro-acoustical simulation.
From RCF’s large product portfolio he based his system design around ten P4228 indoor/outdoor, weatherproof (IP55-rated) wide-dispersion, two way loudspeakers, designed to offer substantial power and efficiency. The HF section is a constant directivity CMD horn loaded with a 1.4” RCF precision compression driver with a 2.5” diaphragm assembly for wide dispersion while the LF transducer is a double 8” woofer with a 2.5” voice coil.
There are three main grandstands surrounding the pool and down both long sides they have installed four speakers, and a pair on each end that includes standing and seated VIP areas in one of the corners, with a gallery.
The speakers are hung directly above the water and installed horizontally under the electrical cable trays on uniquely designed, certified, stainless steel consoles. “We were lucky because the electrical cable tray consoles were sufficiently strong to support the lightweight speakers,” said Gricz. “We’ve defined distances from the seats to the speakers, mindful of the horn’s 110° x 60° dispersion angles.”
The speakers are divided into five zones, and with a dedicated DX4008 4-in/8-out digital system controller installed in the technical room, there are free I/O’s for future needs.
Each half of the pool area is served by its own amplification rack positioned close to the speakers in order to shorten the low impedance cable runs. The system is driven by a total of five RCF IPS 3700 stereo amps, delivering up to 2 x 1500W RMS@4Ω.
The challenges faced by G-Sound and Chromasound were all the result of the many flat surfaces (glass, water, and walking areas), and with minimal acoustic treatment, the average time decay was 4.5 sec. “Our main goal was to reproduce sound accurately an intelligibly to populated areas — not only the spectators in the stands but coaches pool-side and competitors on the starting blocks.
“The budget was limited, and we needed to produce high SPL and even tonality not only for spoken word but also jingles and background music.” Since the water recirculation and air handling unit operates at a level of 66 dB LAeq the system needed to deliver a minimum 20 dB higher SPL to every seat.
However, the RCF system has fulfilled all expectations. After fine tuning, the Speech Transmission Index’s average was measured as STIPA 0.48 in normal conditions (all zones operating to empty grandstands), and STIPA 0.41 at worst conditions (all zones operating alongside normal building automation). The maximal sound pressure level was 104.2 ± 1.1 dB LAeq and 119 dB ± 1.5 dB LCpeak. “The frequency response was quite good … within ± 1,5 dB in the 80 Hz-10 kHz province — despite the high humidity inside the building,” records Imre Makkay. Because of the symmetrical structure of the pool, they could use virtually the same processing in all zones.
Summing up, he says, “Those tiny but extremely loud speakers with carefully chosen colour are lost in that huge space, with everybody wondering where the sound is coming from.”
Chromasound offered full project support throughout in the form of Balint Redei and Balazs Toth who worked alongside Andor Furjes (aQrate Ltd.), who assisted with control measurements.
Finally, as construction of the swimming pool only amounted to part of the HUF 9.6 billion (€31 million) in development funds allocated, building works are to be continued next year with an open-air pool and areas for athletics contests, tennis matches and a football pitch.
Event
This year’s edition was memorable for RCF’s events and demos, that represented some of the exhibition’s main highlights.
The M 18 digital mixer was demonstrated every day in RCF’s demo room at the company’s booth, with try-it-yourself sessions for visitors and a live trio performing with the M 18.
The ultra-powerful and lightweight HDL50-A system (with HDL53-AS and SUB 9007-AS) was playing everyday in the outdoor Live Sound Arena, and we are sure these new models will have a substantial impact in the market of large-format line arrays.
Prolight+Sound 2016 has been the launch platform for two product lines that will be coming soon onto the market: the E Series of analog mixers, and the CK Series of loudspeakers for installation in entertainment venues.
We are greatly satisfied with the results of the Frankfurt exhibition and would like to thank you again for joining our events and visiting our booth. We hope to see you again soon!
Event
RCF will be happy to welcome you at
PROLIGHT + SOUND from April 5th to 8th 2016 Hall 3.1, booth C 91
Following last year’s success, RCF will present a wealth of new products resulting from major research activities in the audio technology. 

The 2016 edition will be the launch platform for two yet unreleased RCF product lines: the E Series of analog mixers, and the CK Series of loudspeakers for installation in entertainment venues with live and recorded music.
This year’s developments also include several notable extensions to flagship Touring and Theatre Series, the professional line of subwoofers and the D Line Series of compact cabinets for the touring industry, like the HDL 50-A and HDL 53-AS. RCF invites visitors wishing to get a glimpse of the new industry trends to attend our product demos.
HDL 50-A & SUB 9007-AS EVERYDAY Join the event
Join us to listen to our new system at the Live Sound Arena 12.00 - 12.10 at the Live Sound Arena 14.00 - 14.10 at the Live Sound Arena 16.00 - 16.10 at the Live Sound Arena 18.00 - 18.10 at the Live Sound Arena
M 18 digital mixer LIVE DEMOS
 EVERYDAY AT OUR BOOTH Join the event
11.00 - 11.30 demo on stage - overview of main features and live music examples 11.30 - 12.00 hands-on demo off stage - try it yourself! An electric guitar is available for the visitors

12.30 - 13.00 demo on stage 13.00 - 13.30 hands-on demo off stage

15.00 - 15.30 demo on stage 15.30 - 16.00 hands-on demo off stage

16.30 - 17.00 LIVE BAND PLAYING! 17.00 - 17.30 hands-on demo off stage
18.00 - 18.30 demo on stage 18.30 - 19.00 hands-on demo off stage
Don't miss the chance to hear our products! We are looking forward to meeting with you at Prolight + Sound 2016.
Installation
Unlängst konnte RCF ein weiteres prestigeträchtiges Audioprojekt in einem der be-deutendsten Fußballstadien Europas fertigstellen: der BORUSSIA-PARK in Mön-chengladbach mit einer Kapazität von 54.010 Plätzen. Obwohl der BORUSSIA-PARK erst zwischen 2002 und 2004 gebaut wurde, genügte das Soundsystem nicht mehr den Anforderungen eines modernen Fußballstadions. So stellt das Projekt eine bedeutende Verbesserung der Stadiontechnologie dar.

Das neue Audiosystem – von dem Ingenieurbüro Graner & Partner und Wärtsilä Fu-na International in Zusammenarbeit mit RCF entwickelt – erforderte eine umfangrei-che Anpassung der Standardausrüstung und Installationshardware, sowie umfas-sende Fachkenntnisse zu Akustik-Lösungen für große Sportarenen. Das endgültige Konzept umfasste 12 Arrays mit je 12 passiven RCF HL20 WP Modu-len – sechs Arrays auf den Tribünen an der West- und Ostseite, zwei an den Tribü-nen an der Nord- und Südseite sowie jeweils eine in den Stadien-Ecken.

Das Array-Modul der wetterfesten HL20 WP Lautsprecher gewährleistet eine hohe Ausgabeleis-tung und Dynamik, die Dank des speziell konzipierten Waveguides eine präzise Ab-deckung von 100°x15° bietet. Das neue System im BORUSSIA-PARK enthält zudem vier Arrays mit je sechs horngeladenen Zweiwege-Lautsprechern HL2290 WP und weitere vier Arrays mit je zwei HL2290 WP-Lautsprechern für das Spielfeld.

Installation
The new Bowl’n’Lounge entertainment complex has been opened by Lott Casinos GmbH in the German town of Niederzier.
The venue has been divided into four main zones, comprising a la carte and self-service restaurants, a bowling and separate billiard area — all equipped with RCF sound systems. The highlight of the operation is the broad way it caters for individuals, with sports, events, conferences, birthdays or any other types of party, organised by the staff — and all require a first class sound system. 

Seeking a system integrator with experience in this sector, Lott Casinos appointed Raum+Schall. The AV specialists have provided an RCF solution in many bowling centres in the past.
“The decision was easy,” said Lott Casinos’ Christine Switula. “In conjunction with others, RCF had already won the Sinus [System Integration] Award Entertainment in 2009 for a Bowling Centre — and we trust the judgment of Markus Lienhart, Raum+Schall’s project planner.
“The quality of the sound was paramount — but the high quality of the components was of equal importance. For us it was important to have a manufacturer who builds all parts of the speaker system.” It was also important, though not essential, that the loudspeaker enclosures had a low visual footprint and blended well into the surroundings.
The main sound reinforcement system comprises 10 x 4Pro 1031 (800W peak) in the bowling lanes as well as bar/restaurant, with and a pair of SUB705-AS II compact 15” active sub beefing up the sub frequencies in the bowling area.
The RCF system can handle a number of source feeds — from disco music, to vocal mic, TV and presentations in the meeting rooms — while the installers have provided plug-in points for other portable devices, giving the operation further flexibility.
In addition to the 4Pro series, Bowl’n’Lounge are using 12 of the compact and easily mountable RCF MQ50 — with four speakers in each of the three meeting rooms. “The challenge here was to be able to steer the signals when the three rooms are combined into one space,” said Ms Switula.
Two separate outdoor areas are also equipped with RCF — this time the high intelligibility Monitor MR44T — with four in each area. As they are mounted under a roof, no additional weatherization was required.
The installation also needed to be EN54 compliant and RCF’s DXT7000 emergency voice evacuation system with paging mic. — and 68 additional PL68EN ceiling speakers, featuring a flameproof steel bottom, have been installed for this purpose. These supplement the main PA and can be found in all rooms where no PA has been installed.
“We believe this new sound system will meet all our requirements, and are delighted with the result,” said Christine Switula in conclusion.
Corporate
Der RCF-Partner Nitelites ist das erste britische Unternehmen, welches das aktive PA-System und Flagship-Produkt von RCF, TTL55-A, erwerben wird und investiert in ein komplettes Konzert- und Festivalsystem.
Mit diesem System können Sound- und Beleuchtungstechniker nicht nur die größten Festivalbühnen ausstatten, sondern es stehen ihnen gleichzeitig auch diverse skalierbare Optionen für kleinere Veranstaltungen zur Verfügung.
Die bereitgestellten 144 hochwertigen RCF-Gehäuse beherbergen 56 3-Wege Hochleistungsmodule TTL55-A, 24 Subwoofer TTS56-A 2 x 21” und 24 Subwoofer TTS36-A 2 x18”. Zusätzlich werden weitere 24 der kleineren Module TTL33-A als Downfills im unteren Bereich jeder Aufhängung und als Infills eingesetzt, während 16 Module TTL36-AS als weitere LF-Ergänzung den dynamischen Bereich der geflogenen Arrays erweitern.
Nitelites-Geschäftsführer Andy Magee erklärt, dass diese Kaufentscheidung nicht nur auf den Lautsprechern selbst, sondern in gleichem Maße auf der Geschäftsbeziehung beruht, die das Unternehmen seit vielen Jahren mit dem italienischen Hersteller sowie mit dessen in Nordengland tätigen, technischem Manager und Live-Touring-Spezialisten Mick Butler beruht. Außerdem plane RCF die konstante Weiterentwicklung dieser erweiterten elektronischen Plattform.
„Wir glauben fest an das Produkt und das Unternehmen, aus diesem Grund arbeiten wir schon so lange zusammen“, erklärt Magee.
Nach seinen Erfahrungen mit dem kleineren TTL33-A, den Nitelites in seiner Mietflotte einsetzt, erhielt das Unternehmen erstmalig die Gelegenheit, den „großen Bruder“ in der Praxis zu testen, als es im Frühjahr 2013 den Auftrag erhielt, die Konzertproduktion des italienischen Superstars Luciano Ligabue in der Royal Albert Hall zu unterstützen. „Hier erhielten wir die Gelegenheit, uns selbst von der Qualität des Systems zu überzeugen und davon, wie leistungsstark es mit seinem Onboard-DSP sein kann.
Wir begannen, die Infrastruktur unserer Mietanlagen zu überdenken und erkannten, dass dieses System einen völlig neuen Ertragszweig generieren würde, weil wir uns mit einem hochwertigen System zu einem wirklich fairen Preis auf dem Markt präsentieren könnten.
Außerdem verfolgten wir die konstante technologische Weiterentwicklung ihrer erweiterten RD Net Steuerplattform und den Umfang weiterer Optimierungen und Softwareentwicklungen durch das FuE-Team von RCF. Nicht weniger beeindruckend war, wie viel Zeit die Ingenieure von RCF investierten, um die Cardioid-Subwoofer revers zu konfigurierten, sodass die nach hinten abstrahlende Energie reduziert und insgesamt optimal ausgesteuert wurde. Dieses System ist eine echte Investition in die Zukunft.“
Der erste Einsatz nach der Lieferung war für Nitelite das Konzerthaus Sage Gateshead in der Nähe seines Standortes in Newcastle upon Tyne, wo bereits ein HDL20-A Line-Array von RCF installiert ist und sich nun erstmalig die Gelegenheit bot, das neue System in Betrieb zu nehmen und auf dem Prüfstand zu erleben.
Anschließend wurde eine offizielle Präsentation für Produktionsmanager und FOH-Ingenieure in dem neuen Production Park in Wakefield organisiert, in dem bereits bereits Produktionsproben mit Touring-Stars wie Frank Turner und Ben Howard stattgefunden hatten.
„Dann erfuhren wir, dass dort eine Expansion geplant ist, das Timing konnte also nicht besser sein,“ fährt Andy Magee fort. „Unter uns gesagt, wir haben so etwas wie ein „Northern Powerhouse“ geschaffen und freuen uns schon auf die dreitägige System-Präsentation vom 1. bis zum 3. März.“
Die erste Entwicklungsphase für den Production Park mit einem Investitionsvolumen in Höhe von 2,5 Mrd. Pfund sieht einen Cluster von Veranstaltungs-Locations auf einer Fläche von fast 28.000 Quadratmetern vor, mit fünf LS-Live Probenräumen, von denen drei besonders groß sind. Das neue TTL55-A wird in Studio Studio 001 installiert.
States Adam ‘Bullet’ Bettley, Studio & Hire Operations Manager von LS-Live hierzu: „Als Nitelites mich ansprach und darum bat, seine RCF Demotage bei uns zu veranstalten, war mir sofort klar, welch großartige Chance das für alle Beteiligten darstellt. Der Production Park strebt stets danach, das Beste vom Besten der Eventbranche zu vereinen, daher passt dieses Arrangement perfekt.
Gleichzeitig ist das Studio 001 von LS-Live mit seiner Fläche von mehr als 1600 Quadratmetern der perfekte Ort für die Jungs von Nitelite, wo sie eindrucksvoll demonstrieren können, was das Powersystem TTL55-A in einem Saal leisten kann. Ich habe Musiktechnik studiert und muss gestehen, dass ich auf die Gelegenheit hoffe, selbst ein wenig damit „spielen“ zu können.“
Abschließend kommentiert Andy Magee: „Zwischen uns und RCF besteht ein hervorragender Dialog und unser Feedback ist ihnen stets willkommen. Wir haben das TTL55-A mit landesweitem Touring im Hinterkopf unterstützt und freuen uns auf die Herausforderung, die Marke in der Livemusikbranche weiter zu fördern. In der Tat sehe ich kaum Gelegenheiten, wo dies nicht funktionieren könnte.“
Und Mick Butler fügt hinzu: „Wir freuen uns nicht nur, dass Nitelite zugesagt hat, sondern auch darüber, dass wir im Verlauf der Zeit Teil ihrer Erfolgsstory geworden sind, während sich Nitelite zu einem Top-Vermieter von Sound- und Beleuchtungstechnik entwickelt hat.“
Left to right: Andy Magee, Mick Butler (RCF), Jamie Moore. Photo credits: Alex Alevroyiannis
Seite 15 von 47
— 10 Items per Page
Zeige 141 - 150 von 462 Ergebnissen.